Das führende Nachschlagewerk der Lebensmittelindustrie seit 1987

Tschüss, Petrischale …

Drucken

30 Jahre 3M™ Petrifilm Zählplatten
Kolibakterien, Schimmelpilze, Hefen – krankheitserregende Keime möchte niemand auf seinen Lebensmitteln haben. Daher spielt in der Lebensmittelindustrie die mikrobiologische Überwachung der Produktionsprozesse eine wichtige Rolle.

Vor 30 Jahren brachte 3M ein Produkt auf den Markt, das die Untersuchung von Lebensmitteln auf eine Keimbelastung erheblich erleichtert: 3M™ Petrifilm™ Zählplatten.

Die Entwicklung des Produkts ist eine typische 3M Erfindergeschichte.
Entscheidende Zutaten waren die Idee und Initiative eines Forschers, Robert L. Nelson, das Zusammenführen verschiedener 3M Technologien, die Zusammenarbeit mit Forschern aus anderen Bereichen und ein langer Atem. Das Ergebnis sieht einfach und unspektakulär aus, ist aber ein ziemlich komplexes Produkt.

FoodTech_Bild_2.jpg

Flach wie ein Foto und sofort einsatzbereit
Das gebrauchsfertige mikrobiologische Testverfahren basiert auf einer Kunststoff-Folie, die mit einem kaltwasserlöslichen Gel und einem Nährmedium beschichtet ist. Während bei traditionellen Methoden, etwa dem Plattengussverfahren, aufwendige Vorbereitungsarbeiten anfallen, ist der Petrifilm sofort einsatzbereit: Die Auszählplatte ist flach wie ein Foto und wird fix und fertig aus einer Packung entnommen. Nach Anheben der Deckfolie aus Kunststoff pipettiert man 1 ml der Probe mittig auf das Nährmedium und deckt es anschliessend wieder ab. Der Petrifilm wird dann in einem Inkubator bebrütet. Der entscheidende Vorteil, gerade im kleinen Labor, liegt hierbei im geringen Platzbedarf, der um 92 Prozent niedriger ist als bei der Petrischale. Auch unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit ist das sehr wichtig.

Aufwendige Prozessschritte einsparen
Mit dem Petrifilm lassen sich viele aufwendige Prozessschritte wie Kochen, Abmessen und Sterilisieren einsparen, die bei anderen Verfahren erforderlich sind und viel Arbeitszeit beanspruchen. Die Nährböden können ausserdem aufgrund ihrer Haltbarkeit und ihres minimalen Platzbedarfs problemlos in grösseren Mengen bevorratet werden.

Vielfältige Anwendungen
Heute gibt es über ein Dutzend verschiedene 3M Petrifilm Auszählplatten und es werden immer weitere entwickelt. Durch internationale Validierungen sind sie als amtliche Verfahren zugelassen. Neben den Anwendungen für Lebensmittel ist auch eine Produktlinie für die Testung von Wasser erhältlich. Auch diese verfügt über alle Vorteile der gebrauchsfertigen Petrifilme und vereinfacht die Durchführung von Wasserproben erheblich.

Neuinnovationen gibt es von 3M auch im Bereich Pathogen-Testung. Hierfür hat 3M ein Gerät, das 3M Molecular Detection System (MDS) entwickelt, welches zuverlässig und auf einfachste Weise pathogene Keime auf DNA-Basis nachweist. Inhibitionen durch gewisse Lebensmittel sind hier kein Problem mehr.

FoodTech_Bild_4.jpg

Die 3M™ Petrifilm Zählplatten (oben) benötigen sehr viel weniger Platz als die herkömmlichen Petrischalen


Foodtech AG
Wermatswilerstrasse 8
8610 Uster

Telefon 044 994 44 88
Fax 044 994 44 89

office@foodtech.ch
www.foodtech.ch