Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Lebensmittel- & Getränkeindustrie
Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Lebensmittel- & Getränkeindustrie
Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Lebensmittel- & Getränkeindustrie

Prozesssensoren

Hygiene hat in vielen prozesstechnischen Anlagen, etwa in der Lebensmittel-, Getränke- oder Pharmaindustrie, oberste Priorität. Dies gilt auch für die Sensortechnik, die an verschiedensten Stellen zum Einsatz kommt. Der neue Drucksensor PM15 mit G-½-Anschluss, der die Anforderungen für sämtliche gängigen Hygienezulassungen erfüllt, ist für solche Anwendungen optimal geeignet.

Der neue Drucksensor PM15 hat sämtliche gängigen Hygienezulassungen.

Für den neuen Drucksensor PM15 hat ifm ein einzigartiges frontbündiges Konzept für die Abdichtung umgesetzt. Dadurch kann der Sensor hygienegerecht auch in kleine Rohrleitungen integriert werden, wie sie zum Beispiel in Dosier- und Abfüllanlagen häufig vorkommen. Der Sensor hat ein G-½-Gewinde und kann daher ohne teure Adapter eingebaut werden. Gleichzeitig vermeidet dies, dass bei der Integration ein Totraum entsteht. Dadurch kann der Sensor auch bei pastösen Medien verwendet werden und gewährleistet dabei eine optimale Reinigbarkeit bei CIP-Prozessen (Clean in Place).

Wartungsfrei und robust

Da der Drucksensor prozessseitig ohne Elastomerdichtung konstruiert ist, ist er völlig wartungsfrei. Die frontbündige, robuste Keramikmesszelle kommt ohne Druckmittlerflüssigkeiten aus und hält Druck- und Vakuumschlägen ebenso stand wie Einwirkungen durch abrasive Stoffe. Zudem verträgt der Sensor Medientemperaturen von bis zu 150 °C für bis zu 1 Stunde. Der PM15 verfügt über eine IO-Link-Schnittstelle zur verlustfreien digitalen Signalübertragung. Da eine Temperaturmessung im Sensor integriert ist, deren Messwert ebenfalls über die IO-Link-Schnittstelle übertragen wird, kann ein zusätzlicher Temperatursensor eingespart werden. ifm stellt für jeden Sensor ein Werkszertifikat kostenlos als Download zur Verfügung.

Über die ifm-Unternehmensgruppe

Messen, steuern, regeln und auswerten – wenn es um wegweisende Automatisierungs- und Digitalisierungstechnik geht, ist die ifm-Unternehmensgruppe der ideale Partner. Seit der Firmengründung im Jahr 1969 entwickelt, produziert und vertreibt ifm weltweit Sensoren, Steuerungen, Software und Systeme für die industrielle Automatisierung. Als einer der Pioniere im Bereich Industrie 4.0 entwickelt und implementiert ifm ganzheitliche Lösungen für die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette «vom Sensor bis ins ERP». Heute zählt die in zweiter Generation familiengeführte ifm-Unternehmensgruppe mit rund 7000 Beschäftigten in 85 Ländern zu den weltweiten Branchenführern. Dabei vereint der Mittelstandskonzern die Internationalität und Innovationskraft einer wachsenden Unternehmensgruppe mit der Flexibilität und Kundennähe eines Mittelständlers.

ifm electronic ag

Altgraben 27

4624 Härkingen

Telefon062 388 80 30
Fax
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.ifm.com/ch