Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Lebensmittel- & Getränkeindustrie
Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Lebensmittel- & Getränkeindustrie
Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Lebensmittel- & Getränkeindustrie

Der grösste Adsorptionsentfeuchter von Krüger ist in der Pommes-frites-Produktion von frigemo im Einsatz. Nun wird er sogar noch grösser – dank individuellem Umbau.

«Es muss ja nicht immer gleich eine neue Anlage sein», sagt Marc Luginbühl, Leiter Technik am frigemo-Standort Cressier (NE). Um den Luftaustausch und die Luftqualität in der Pommes-frites-Produktion um rund zehn Prozent zu erhöhen, entschied das Unternehmen deshalb, den bestehenden Adsorptionsentfeuchter umbauen zu lassen. Ein Fall für die Klimaprofis von Krüger.

Aussen kalt, innen kritisch

Die frigemo AG verarbeitet pro Jahr knapp 50 000 Tonnen Kartoffeln zu Flocken, Kroketten, Pommes Duchesse, Wedges und – das ist der Löwenanteil – Pommes frites. In der Produktionshalle, wo stündlich neun Tonnen Pommes frites hergestellt werden, ist es 30 bis 35 Grad heiss, die Luftfeuchtigkeit liegt bei 90 Prozent! «Wenn es draussen kälter wird, wird’s drinnen kritisch. Dann droht die Kondensation», erklärt Marc Luginbühl. Bei vier und weniger Grad Aussentemperatur komme der Adsorptionsentfeuchter zum Einsatz. Und generell sorgt eine Ventilatoreinheit mit Elektromotor für den Luftaustausch in der Produktionshalle. Die bisherige Einheit schaffte 38 000 m3 pro Stunde, mit der neuen sind es 42 000 m3. Deren Einbau in die bestehende Anlage auf dem frigemo-Dach war eine Premiere – und eine Herausforderung für Krüger-Fachspezialist Daniel Höhener.

Pionierarbeit

«Weil wir keine andere so grosse Anlage in Betrieb haben, brauchen wir hier eine individuelle Lösung», so Daniel Höhener. Gemeinsam mit Marc Luginbühl hat er vor Ort abgeklärt und besprochen, wie der bisherige Motor mit seinem stolzen Gewicht von 460 Kilogramm aus der Anlage entfernt werden kann und welche Anpassungen nötig sind, um den grösseren Motor einbauen zu können. Nachdem sie den Austausch Schritt für Schritt durchdacht hatten, waren sich die beiden Fachleute einig: «Das klappt!»

Adsorptionsentfeuchter garantieren konstante Entfeuchtungsleistungen bei hohen und tiefen Temperaturen.

Adsorptionsentfeuchter

Bei der Adsorptionsentfeuchtung wird feuchte Luft aus dem Raum durch einen Rotor, der die Feuchtigkeit bindet, gesaugt. Die Feuchtigkeit wird ins Freie transportiert und gleichzeitig trockene Luft in den Raum geblasen. Bei stationären Anlagen mit Dauerbetrieb ist das die effizienteste und günstigste Trocknungsmethode. Zudem eignen sich Adsorptionsentfeuchter auch für sehr kalte Räume wie Eishallen und warme Räume wie Schwimmbäder. Wo die feuchte Luft nicht abgeleitet werden kann, lässt man die Feuchtigkeit kondensieren und als Wasser ableiten. Für eine ökologischere Nutzung lässt sich die Adsorptionsanlage mit einer Wärmerückgewinnung ausrüsten.

Krüger optimiert das Raumklima

Entfeuchten, heizen, kühlen, sanieren: Soll das Klima optimiert werden, haben die Spezialisten der Krüger + Co. AG individuelle Lösungen parat. Das Familienunternehmen ist mit 19 Standorten in allen Regionen der Schweiz präsent und bietet einen 24-Stunden-Notruf. Weitere Informationen unter krueger.ch

Krüger + Co. AG

Winterhaldenstrasse 11

9113 Degersheim

Telefon071 372 82 82
Fax061 638 30 40
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.krueger.ch